Wärmedämmverbundsystem

Informationen über Wärmedämmverbundsystem

Eine sehr gute Möglichkeit der Wärmedämmung von Außenwänden ist das Wärmedämmverbundsystem (WDVS).

WDV-System stellt ein Klebe-, Montage- und Beschichtungssystem dar, wie unter der DIN V18559 geregelt ist. WDVS-Materialien ( zb. Steinwolle und Styropor) werden auf den Außenwänden eines Gebäudes mit Klebemörtel und Dübeln befestigt. Die Dämmplatten werden anschließend mit einer Beschichtung versehen. Diese Beschichtung besteht aus einer Armierungsschicht und einen Dekorputz dieser evtl. bei Bedarf mit einem Egalisierungsanstrich versehen werden kann. Alternativ kann auch eine Bekleidung mit Riemchen oder Fliesen gewählt werden. Diese sollten möglichst wasserabweisend (hydrophobiert) und dennoch wasserdampfdurchlässig (diffusionsoffen) sein.

 

  • Fassadendämmung
  • Kellerdeckendämmung
  • Dachbodendämmung